Filters

Hersteller

R-Wert (ca.)

Temperaturbereich bis max

Liegehöhe (cm)

Preis

75,00 € - 360,00 €

Federleicht, gemütlich und warm: Unsere Luftmatten

Die hochwertigen Pumpmatten für den Outdoor Einsatz sind nicht mit einfachen Luftmatratzen zu vergleichen. Schließlich haben sich die Hersteller wie Therm-a-Rest, Exped und Nemo einiges einfallen lassen, um die luftgefüllten Matten so leicht wie möglich zu halten, sie trotzdem mit einer stabilen Liegefläche auszustatten und sie selbst für den Wintereinsatz warm genug zu isolieren.

Für den Einsatz in kalten Nächten ist dabei nicht immer nur Luft im Kern der Matte enthalten, sondern häufig auch ein isolierendes, leichtes Füllmaterial wie Kunstfasern oder Daunen. Und ebenso wie alle anderen Mattentypen gibt es auch die Luftmatten in verschiedenen Formen, Größen und Temperaturbereichen, damit du jeden Outdoor Einsatz mit einer solchen ultraleichten Schlafunterlage bequem meistern kannst.

Die Leichtesten der Leichten

Der Stauraum im Rucksack ist begrenzt und bei der Isomatte lässt sich schon ein großer Teil des Gewichts und Packvolumens reduzieren. Die ultraleichten Luftmatten sind für den Einsatz im milden Klima schon mit dem Packmaß einer handelsüblichen 1 L Wasserflasche und einem Gewicht zwischen 250 und 300 g erhältlich. Mildes Klima bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Temperaturen in der Nacht trotzdem auf +2°C bis +4°C absinken können, ohne dass du auf den Luftmatten wie der Therm-a-Rest NeoAir Uberlite oder der Exped AirMat HL anfängst zu frieren. Und selbst für leichte, einstellige Minusgrade sind die ultraleichten Isomatten wie die NeoAir X-Lite und die SynMat HL schon ab einem Gewicht zwischen 350 und 400 g erhältlich.

Dabei heißt ultraleicht nicht automatisch auch empfindlich. Klar solltest du mit einer luftgefüllten, leichten Isomatte nicht auf grobem Schotter oder spitzen Tannennadeln schlafen, aber selbst die leichten Außenmaterialien sind erstaunlich strapazierfähig und abriebfest. Und bei einem so geringen Eigengewicht bleibt im Rucksack vielleicht auch noch die Kapazität, um zum Schutz der Luftmatte oder zur Erhöhung des Temperaturbereichs eine leichte Schaummatte mit einzupacken.

Wenn du hingegen nicht nach der leichtesten Matte, sondern nach dem höchsten Liegekomfort schaust, bieten die luftgefüllten, dicken Isomatten das beste Verhältnis zwischen geringem Packmaß, bequemer Liegefläche und trotzdem geringem Gewicht.

Extra breit, extra hoch und extra komfortabel

Die Kategorie der Pumpmatten ist nicht nur etwas für Minimalisten. Auch hier gibt es die komfortablen, luxuriösen Isomatten mit hoher Liegehöhe, breiten Abmessungen und weichen Obermaterialien. Damit kannst du zum Beispiel deine Trekkingtouren bequemer gestalten, wenn im Rucksack noch genügend Kapazitäten frei sind oder dich für deine Campingausflüge mit dem Auto leichter und platzsparender ausstatten.

Für Touren mit dem Rucksack sind dabei Modelle wie die Therm-a-Rest NeoAir Camper SV optimal, die es auch in der extra breiten Duo Variante für zwei Personen gibt. Hierbei bekommst du fast 8 cm Liegehöhe und eine zuverlässige Isolation bis ca. 1°C und musst dafür kaum Gewicht tragen. Diese Matten sind außerdem ein Beispiel für das innovative SpeedValve System von Therm-a-Rest, bei denen du locker in die große Rollöffnung hineinpustest und dabei die Umgebungsluft mit hineingezogen wird. So ist die Matte in Sekunden in Form gebracht und mit dem kleineren Schraubventil noch in der Härte präzise einstellbar.

Bei anderen Varianten wie der Exped SynMat Duo ist ein Aufpumpsack dabei, der das Aufblasen für dich übernimmt und der unterwegs praktischerweise als wasserdichter Packsack dient und so während der Etappe nicht ungenutzt mitwandert.

Bei den komfortablen Luftmatten gibt es aber auch noch dickere Varianten, die auch winterliche Temperaturen abdecken. Die Nemo Cosmo 3D Insulated schafft es zum Beispiel, durch eine 9 cm dicke Liegehöhe und ihre wärmende Primaloft Füllung, den Temperaturbereich zwischen -4°C und -9°C bei einem Gewicht von unter einem Kilo zu erreichen (reguläre Größe). Und mit der MegaMat Lite 12 hat der Hersteller Exped wohl eine der luxuriösesten Luftmatten konstruiert, die sogar bis -20°C noch angenehm warmhält, dabei nur knapp über 1 kg wiegt und eine 12 cm hohe Polsterung bietet.

Wenn dich vor allem der Temperaturbereich interessiert, muss es nicht einmal die extrem dicke und damit schwerere Luftmatte sein. Auch hier kannst du dich dank der innovativen Technologien der Hersteller ultraleicht auf den Weg machen.

Luftgefüllt und trotzdem warm

Die Wärmeleistung einer Isomatte wird durch drei verschiedene Faktoren erreicht: Die Dicke der Matte, isolierende Füllstoffe und wärmereflektierende Filme im Inneren. Je nachdem, wie diese Faktoren miteinander kombiniert werden, können die Hersteller ultraleichte bis ultrakomfortable Wintermodelle anbieten.

Bei den leichtesten Wintermatten mit Luftfüllung wird die Wärme ausschließlich über die reflektierenden Filmlaminate im Inneren erreicht, sodass Modelle wie die Therm-a-Rest NeoAir X-Therm trotz einer Temperaturleistung bis -20°C und einer Dicke von 6,3 cm nur 440 g auf die Waage bringt. Bei solchen Wintermatten setzen die Hersteller außerdem bestimmte Kammerkonstruktionen ein, die verhindern, dass die Luft zu stark zirkuliert und dadurch abkühlt und die gleichzeitig dafür sorgen, dass die Liegefläche trotz Luftfüllung stabil bleibt.

Wenn dazu noch synthetische oder natürliche Füllmaterialien eingesetzt werden, können auch noch extremere Temperaturregionen mit einem extrem niedrigen Gewicht erreicht werden, wie zum Beispiel Exped mit seiner DownMat UL beweist, die für ihre Leistung bis -32°C nicht einmal die 1 kg Marke erreicht und in der regulären Größe sogar nur knapp über 700 g mitbringt.

Und schließlich gibt es auch bei den Wintermodellen der Pumpmatten nicht nur die extrem leichten, sondern auch die extrem gemütlichen Varianten wie die TT Modelle von Exped. Diese sind mit Mikrofaserfüllung oder Daunenfüllung erhältlich und bieten mit ihren separaten, gefüllten Luftschläuchen ein 9 cm hohes Bett mit stabiler Liegefläche und einer Temperaturgrenze, die ebenfalls bis an die -32°C heranreicht.

Fazit und Ergänzung

Im Bereich der luftgefüllten Pumpmatten findest du schließlich für jeden Temperaturbereich, in jeder Gewichtsklasse und Größe ein passendes Modell. Wenn du überwiegend im Winter unterwegs bist und vor allem, wenn du die daunengefüllten Modelle mitnimmst, macht es Sinn, statt der feuchten Atemluft auf eine Pumpe oder einen Pumpsack zurückzugreifen.

Dieses und weiteres Matten Zubehör kann so die Lebensdauer deiner Isomatte verlängern oder ihre funktionelle Bandbreite erweitern. Wenn du noch Fragen hast oder Unterstützung bei der Auswahl gebrauchen kannst, stehen wir dir gerne am Telefon, per E-Mail oder direkt in unserem kleinen Laden in Bonn zur Verfügung!

Outdoor Pumpmatten - Leichte Luftmatratzen mit Isolation

Mit den luftgefüllten Pumpmatten kannst du das Eigengewicht deines Rucksacks erheblich reduzieren, ohne dabei auf Schlafkomfort verzichten zu müssen. So gibt es schon Luftmatten für den Sommereinsatz ab einem Gewicht von 250 g und selbst die dickste Luxusmatte für Temperaturen bis -20°C muss nicht mehr als ein Kilo auf die Waage bringen. Einige Modelle bringen dabei schon ihre eigene Pumpe oder einen Pumpsack mit, damit du nicht einmal deine Lungenkraft zum Aufbau deines bequemen Nachtlagers brauchst.

Luftgefüllte Isomatten zum Aufblasen und Aufpumpen

Die Luftmatten mit und ohne isolierendes Füllmaterial sind in den verschiedensten Ausführungen erhältlich und werden nicht nur von den Urgesteinen der Branche wie Therm-a-Rest oder Exped, sondern auch von kleinen, aber feinen Marken wie Nemo gefertigt. Um herauszufinden, wie warm eine Isomatte mit Luftfüllung ist, kannst du dich ebenso wie bei den selbstaufblasenden Modellen am R-Wert orientieren. Als kleine Hilfestellung: Ein Wert von 1 entspricht dem reinen Sommereinsatz, ein Wert von 3 deckt schon Bereiche bis -5°C ab und ein Wert von 5 ist mit -17°C schon für den Wintereinsatz nutzbar.

46 Artikel gefunden

1 - 24 von 46 Artikel(n)