Filters

Hersteller

R-Wert (ca.)

Temperaturbereich bis max

Liegehöhe (cm)

Preis

15,00 € - 75,00 €

Warm, leicht und nicht kaputt zu kriegen!

Der größte Vorteil der Vollschaummatten ist ihre unverwüstliche Bauart. Der geschlossenzellige Schaumstoff stört sich nicht an kleinen Löchern oder Rissen, da es keine Luftfüllung im Inneren gibt, die dadurch entweichen könnte. Dadurch gehören die Schaummatten zu den zuverlässigsten überhaupt, auch wenn es selbstverständlich auch hierbei Grenzen gibt. Selbst eine Schaummatte kann dich nicht mehr wärmen, wenn sie nur noch aus Konfetti besteht.

Diese hohe Stabilität und Robustheit machen sie auch zur idealen Ergänzung für die empfindlicheren Luftmatten und selbstaufblasenden Modelle, die schon deutlich mehr Respekt vor scharfkantigen Steinen oder spitzen Nadeln auf dem Boden haben. Und obwohl die Vollschaummatten im Grunde alle nach dem gleichen Grundprinzip aufgebaut sind, gibt es doch einige Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen.

Einfache Vollschaummatten

Die einfachsten und preiswertesten Modelle bestehen einfach aus einer durchgehenden Schaumstoffbahn in rechteckiger oder konturierter Form. Die leichtesten Modelle wie die BasicNature Isomatte Alu oder die Exped Hypersleep sind zwischen 4 und 9 mm dick und wiegen um die 200 g. Bei dieser Materialstärke werden sie aber eher als zusätzliche Schutzunterlage, als wasserdichte Sitzfläche oder höchstens als Schlafstätte für Hartgesottene verwendet.

Diese Art der Schaummatte gibt es auch in der doppelten Größe wie zum Beispiel bei der Exped Doublemat Evazote. Ausgebreitet dient sie als 4 mm dicke Schutzschicht für zwei Isomatten und übereinandergelegt kann sie als 8 mm Solomatte verwendet werden. Mit 290 g ist sie außerdem leicht genug, um als isolierender Teppich mit ins Zelt oder in die Apsis zu wandern.

Etwas dicker und wärmer sind Modelle mit 1 bis 1,4 cm Liegehöhe wie Basic Nature sie mit der Eco, der Eco Deluxe oder der Tibet Evazoten Matte anbietet. Solche preiswerten und leichten Matten sind ideal fürs Pfadfinderlager oder ebenfalls als schützende Zusatzunterlage für leichte Luftmatten und andere hochwertigen Modelle.

Kompakte Schaummatten mit Schutzhülle

Da ein geschlossenzelliger Schaumstoff oftmals eine matte, leicht raue Oberfläche besitzt, können sich hier leider hartnäckige Flecken einarbeiten. Aus diesem Grund gibt es die kompakten Modelle auch mit einer schützenden Hülle in verschiedenen Größen und Ausführungen.

Eine Hülle, wie sie zum Beispiel in der Exped MultiMat in drei verschiedenen Größen eingebaut ist, macht die Schaummatte dabei nicht nur pflegeleichter, sondern bringt auch noch andere praktische Features mit. So können zum Beispiel Materialschlaufen in die Hülle eingearbeitet werden, damit du die Matte auch am Boden mit Heringen fixieren oder sie in den Bäumen als Tarp für den Notfall aufhängen kannst.

Bei der Savotta Schlafmatte deckt die Hülle nicht nur die Matte selbst, sondern auch noch den Rand daneben ab. So bekommst du links und rechts neben dir noch einen wasserdichten Schutzrand für kleinere Ausrüstung, der zum Beispiel verhindert, dass du beim nächtlichen Herumwälzen auf dem nassen Boden oder im Dreck landest.

Neben all diesen kompakten Matten aus einem durchgängigem Schaumstoffblock gibt es auch noch die profilierten Modelle, die den Liegekomfort spürbar erhöhen und je nach Modell auch noch das Packmaß verkleinern.

Schaummatten mit Profil

Manche der klassischen aufrollbaren Schaummatten sind mit einem Profil aus stützenden Streben und nachgiebigen Vertiefungen ausgestattet wie zum Beispiel die Ridgerest Classic und Ridgerest SOLite von Therm-a-Rest.

Mit 1,5 cm sind sie etwas dicker und komfortabler als die klassischen Schaummatten und in der beschichteten Variante erreichen sie sogar einen Temperaturbereich bis zum Gefrierpunkt. Zwar sind sie aufgrund der komfortablen, großzügigen Liegefläche im zusammengerollten Zustand etwas sperriger als andere Matten, bringen mit rund 400 g aber kaum Gewicht mit. Daher kannst du sie problemlos außen an den Rucksack klemmen, ohne dass der Schwerpunkt zu weit nach hinten wandert. Bei deinen Touren mit ultraleichten Trekkingrucksäcken kannst du sie auch einfach ins Hauptfach hineinpacken, etwas aufrollen und deine Ausrüstung in die Lücke in der Mitte stecken. So sparst du Platz und die Matte gibt gleichzeitig deinem Rucksack ein wenig mehr Form verleihen und Polsterung für den Rückenbereich.

Für diese Mehrfachnutzung sind aber besonders die faltbaren Schaummatten geeignet, die kein rundes, sondern eher ein quadratisches, flaches Packmaß besitzen.

Formstabile Faltmatten mit winzigem Packmaß

Da die rollbaren Matten in der Regel etwas sperrig im Packmaß sind und manchmal nach dem Ausrollen gerne wieder in ihre gekrümmte Form zurückspringen, sind die faltbaren Schaummatten eine beliebte Alternative. Diese Modelle bestehen aus mehreren Streifen, die nach dem Einsatz einfach übereinander gefaltet werden.

Dadurch entsteht ein minimales, quadratisches Packmaß, das im Unterschied zur gerollten Form keinen Zentimeter Stauraum verschwendet. Die Oberflächen dieser Matten sind so gestaltet, dass sie in der gefalteten Form ineinandergreifen und während der Nacht eine nachgiebige, weichere Unterlage bieten. Optisch erinnern diese Matten wie die Nemo Switchback, die Therm-a-Rest Z-Lite und die Z-Lite Sol an einen Eierkarton mit ihren unzähligen Erhebungen und Vertiefungen.

Genau diese Oberfläche macht es jedoch erst möglich, dass die Mattenabschnitte im verpackten Zustand nahtlos ineinanderpassen und dass die Matte deiner Körperkontur besser nachgeben und dich so bequemer betten kann. Und so können die Schaummatten gleichzeitig eine komfortable Dicke von 2 cm und eine Temperaturleistung bis ca. 1°C bieten, ohne dabei die 415 g Marke zu überschreiten.

So steckt in mancher einfachen Schaummatte mehr, als sich auf den ersten Blick vermuten lässt. Die unverwüstlichen, leichten und hervorragend isolierenden Schaumstoffmatten sind dadurch optimal für minimalistische Touren sowie als ergänzender Schutz für empfindlichere Ausrüstung geeignet.

Sollest du noch Fragen haben oder Unterstützung brauchen, helfen wir dir gerne im Bonner Ladenlokal, per Telefon oder E-Mail dabei, die passende Schaummatte für deine Touren zu finden!

Schaummatten

Kompakte Isomatten aus Schaumstoff sind leicht, wasserdicht, isolieren hervorragend und sind nahezu unzerstörbar. Kein Wunder also, dass sie sowohl im Pfadfinderlager als auch bei Expeditionen zu finden sind – als minimalistische Liegematte oder als zusätzlicher, leichter Schutz für die hochwertigen Luftmatten. Zwar finden sich bei den Schaummatten keine luxuriösen Campingbetten mit 10 cm Liegehöhe, aber dafür gehören sie zu den preiswertesten und langlebigsten Modellen.

Unverwüstliche Schaummatten mit hoher Wärmeleistung

Das Grundprinzip, nach dem Hersteller wie Savotta, Exped, Therm-a-Rest oder BasicNature die Schaummatten fertigen, ist dabei im Grunde immer gleich. Die Matten werden aus einem Schaumstoff mit geschlossenen Zellen angefertigt, der unzählige kleine Lufteinschlüsse besitzt, die sich mit der Körperwärme aufheizen. Dadurch, dass die Luft nicht zwischen den einzelnen Zellen zirkulieren kann, dringt die Bodenkälte nicht zu dir durch. So schaffen selbst die dünnsten 9 mm Matten einen Temperaturbereich bis etwa 8°C. Die Schaummatten sind dabei in unterschiedlichen Stärken und Bauweisen erhältlich.

13 Artikel gefunden

1 - 13 von 13 Artikel(n)