Filters

Hersteller

Die bequeme Art der Wasserversorgung

Wer unterwegs ist, sollte viel trinken – egal, ob du nur einen Tag oder gleich für mehrere Monate losziehst. Eine Trinkblase sorgt dafür, dass du überall und jederzeit an frisches Wasser kommst, ohne dafür stehen bleiben und den Rucksack absetzen zu müssen. Wer auf seine Wasserflaschen schwört, aber trotzdem jederzeit ohne Zwischenstopp trinken möchte, der kann sich mit einem Trinkschlauch die Flasche einfach zum Trinksystem umbauen.

Und schließlich decken die Trinksysteme auch den langfristigen Wasservorrat beim Camping und Bushcrafting ab und sorgen mit voluminösen Wassersäcken dafür, dass du nicht für jeden Schluck wieder zur Quelle oder zum Wasserhahn losziehen musst. Die Schläuche und Trinkblasen sind dabei ohne schädliche Weichmacher wie BPA gefertigt und robust genug, um die Strapazen im Rucksack dauerhaft mitmachen zu können.

Oftmals werden auch besonders glatte Oberflächen oder spezielle antibakterielle Behandlungen eingesetzt, damit der Geschmack und die Sauberkeit des Trinkwassers auch auf langen Touren nicht durch Ablagerungen getrübt oder verunreinigt werden. Je nach Volumen deines Rucksacks und je nach Länge der Tour findest du verschiedene Trinksysteme und Wassersäcke in entsprechenden Größen.

Kleine und große Trinkblasen für jeden Durst

Die Trinkblasen für deinen Rucksack sind in der Regel ab einer Größe von 1 Liter erhältlich. Diese kleineren Modelle wieder Platypus Hoser 1.0L oder die HydraPak Velocity 1,5L Trinkblase sind vor allem für Tagestouren und sportliche Trainingsstunden mit kleinem Gepäck geeignet. Diese kleineren Trinkblasen passen auch in minimalistischere Daypacks und lassen sich bei größerem Durst natürlich unterwegs nachfüllen.

Die gängigste Größe und damit auch die größte Auswahl ist jedoch im 2 Liter Bereich zu finden. Mit diesem Vorrat lässt sich schließlich auch eine anstrengende Tagesetappe durchstehen, ohne dass häufig nachgefüllt werden muss. Auch ist das Gewicht hierbei noch im Rahmen und belastet den Rücken nicht zu sehr. Die 2 Liter Trinkblasen wie der Deuter Streamer 2.0, die Ortlieb Wasserkatze oder der Platypus Hoser 2.0 sind dabei unterschiedlich aufgebaut.

Der Streamer hat ebenso wie der HydraPak Propel oder der Platypus Big Zip LP einen langen Schieber auf der Oberseite, an dem die Trinkblase befestigt wird und der gleichzeitig zum einfachen Nachfüllen und Reinigen eine große Öffnung freigibt. Andere Modelle sind mit Aufhängeschlaufen oder Karabinern ausgestattet und lassen sich über eine Schrauböffnung befüllen.

Neben den klassischen Trinkblasen mit 1 bis 3 Liter Größe gibt es aber auch noch größere Modelle, die einen umfangreicheren Wasservorrat transportieren und die sich zum Teil mit einem Trinkschlauch auch zur Trinkblase aufrüsten lassen.

Große Wassersäcke für deinen Wasservorrat

Am Zeltplatz ist das ständige Wasser holen eine lästige Aufgabe. Aus diesem Grund gibt es die unterschiedlich großen Wassersäcke und Wasserbeutel, mit denen du einen Vorrat transportieren kannst, der über die Füllmengen der 3 Liter Trinkblasen hinausgeht. So kannst du zum Beispiel bei den MSR Dromedary Bags zwischen 4, 6 und 10 Litern Größe auswählen und auch der HydraPak Expedition Wassersack mit 8 Litern und der Ortlieb Wassersack mit 10 Litern bringen dir einen ordentlichen Vorrat an Trinkwasser zum Zelt.

Verschiedene Gurtbänder, Rollverschlüsse oder Tragegriffe sorgen bei den großen Wassertanks dafür, dass du sie im gefüllten Zustand bequem transportieren und auch flexibel befestigen kannst.

Dabei kannst du viele der Wasserbeutel ebenso wie deine Wasserflaschen auch zum Trinksystem umbauen, indem du sie mit einem praktischen Trinkschlauch verbindest.

Trinkschläuche für flexible Wasserversorgung

Die vielseitigen Trinkschläuche machen aus deinen Trinkflaschen, Faltflaschen oder Wasserbeuteln ein zuverlässiges Trinksystem. Modelle wie das Platypus Drink Tube Kit sind dabei für die Hoser Trinksysteme und für die Platypus Flaschen mit Gewinde geeignet. Andere Trinkschläuche wie der Evernew Hydration Tube oder der Ortlieb Trinkschlauch mit Adapter sind sowohl für die hauseigenen Wasserbeutel und Faltflaschen, aber auch für handelsübliche PET Flaschen geeignet.

Besonders vielseitig ist auch der BlueDesert Smartube, der mit seinen Adaptern sowohl auf klassische Gewinde in PET Größe als auch auf Weithalsflaschen (wie zum Beispiel von Nalgene) passt. Mit solchen Trinkschläuchen kannst du schließlich auch ohne Trinkblase jederzeit unterwegs ohne Zwischenstopp deinen Durst löschen

Zu guter Letzt kannst du dein Trinksystem auch noch gegen Kälte und Hitze isolieren und damit gleichzeitig die geeignete Trinktemperatur beibehalten und das Material schonen.

Isolierendes Zubehör

Isolierende Beutel wie der Deuter Thermobag 3.0 sorgen dafür, dass dein Wasser im Sommer schön kühl bleibt und umgekehrt im kalten Winter nicht einfriert. Und auch für die Schläuche selbst gibt es die passende Isolierung wie zum Beispiel die Platypus Trinkschlauchisolation oder den Deuter Streamer Tube Insulator.

So kannst du entweder auf ein fertiges Trinksystem zurückgreifen oder dir mit einem Trinkschlauch, einem Wasserbeutel, einer Faltflasche oder einer einfachen Trinkflasche selbst ein System zusammenstellen.

Bei Fragen zu den Trinksystemen und zu den einzelnen Modellen helfen wir dir gerne in unserem Bonner Laden, am Telefon oder per E-Mail weiter!

Trinksysteme und Trinkblasen für Rucksäcke

Mit einem Trinksystem kannst du unterwegs jederzeit deinen Durst löschen, ohne den Rucksack absetzen oder umständlich nach den seitlich eingesteckten Wasserflaschen kramen zu müssen. Die Systeme bestehen dabei in der Regel aus einer Trinkblase, die innen oder außen am Rucksack befestigt werden und einem Trinkschlauch, der über den Schulterträger geführt wird. Darüber hinaus gibt es auch ausgeklügelte Adapter und Trinkschläuche, mit denen du aus deinen Flaschen Trinksysteme machen kannst.

Trag dein Trinkwasser rückenschonend!

Das Trinksystem mit einer Trinkblase sorgt dabei nicht nur für eine ständige Wasserversorgung, sondern es verteilt auch das nicht gerade unerhebliche Gewicht des Wassers gleichmäßig und mittig auf den Rücken. So entsteht im Unterschied zur Lösung mit Wasserflaschen auch nicht so schnell die bekannte "Schieflage", wenn die Flaschen unterschiedlich schnell geleert werden und so auf einer Seite schwerer sind. Vor allem Hersteller wie HydraPak, Platypus oder Ortlieb haben hierfür schließlich zahlreiche Trinksysteme entwickelt.

18 Artikel gefunden

1 - 18 von 18 Artikel(n)