Filters

Hersteller

Größe

Farbe

Atmungsaktive Damen Fleecejacken für jede Jahreszeit

Als die Fleecejacke den Outdoor Markt eroberte, kannte man zunächst nur das klassische warme, robuste Modell. Heute kannst du bei den Damen Fleecejacken eine große Auswahl an dicken, dünnen, glatten und weichen Materialien in fester oder elastischer Bauart finden, die von der sportlichen Sommertour bis zur Winterwanderung alle Einsatzzwecke abdeckt.

Worin besteht aber der genaue Unterschied zwischen den verschiedenen Fleecejacken? Welche Sorten gibt es? Und woher kommt der Name des gemütlichen Allrounders? Wir haben die wichtigsten Informationen für dich zusammengefasst.

Woher kommt eigentlich der Begriff Fleece?

Der Begriff Fleece stammt aus dem Englischen und bezeichnet nicht nur das Material, sondern gleich auch sein wichtigstes Merkmal: Flausch! Verständlicherweise hat sich dieser Name gegenüber umständlichen (und nicht gerade schön klingenden) Begriffen wie Wirkpelz oder Kunstfilz durchgesetzt. Aber auch wenn der Name genauso klingt wie der deutsche Begriff Vlies, sind damit jedoch unterschiedliche Strukturen gemeint.

Ein Fleece besteht aus vielen ineinander gewirkten Schlingen, die durch anschließendes Auftrennen und Aufrauhen die charakteristische, weiche Oberfläche bilden. Dieser zusammenhängende Aufbau ist für das Fleece wichtig, damit die daraus gefertigten Jacken dauerhaft stabil bleiben und auch in elastischer Ausführung hergestellt werden können.

Ein Vlies bezeichnet hingegen eine lose zusammenhängende und nicht gewebte oder gestrickte Faserschicht, wie sie zum Beispiel in der Füllung von wattierten Jacken zu finden ist. Unter starker oder dauerhafter Dehnung lösen sich hierbei die Fasern voneinander, weshalb dieses Material nur als Füllung und nicht als Außenstoff geeignet ist.

Unter dem Begriff Fleece tummeln sich inzwischen die unterschiedlichsten Bauarten von Materialien, die die unterschiedlichsten Eigenschaften mit sich bringen, selbst wenn das Grundmaterial das gleiche ist.

Ein Begriff, tausend Variationen – die unterschiedlichen Fleecejacken

Wer nach einem hochwertigen Damen Fleece sucht, wird um den Hersteller POLARTEC® nicht herumkommen. Die Marke hat sich mittlerweile durch ihre große Auswahl an verschiedensten Fleecesorten einen Namen gemacht und soll hier daher stellvertretend für die große Bandbreite an Materialien stehen, die unter dem Begriff Fleece zusammengefasst werden. Inzwischen gibt es das weiche Gewebe in elastischen, dünnen, dicken, glatten oder flauschigen Varianten für den Sommer ebenso wie für den Winter.

Das POLARTEC® Thermal Pro® Material bietet, wie der Name vermuten lässt, eine besonders gute Wärmeisolation. Der Zusatz Pro bezeichnet hierbei eine besonders strapazierfähige Oberfläche, die zum Teil sogar mit wind- und wasserabweisenden Eigenschaften ausgestattet ist. Auf der Innenseite befindet sich ein voluminöses, hochfloriges Fleece, dass ein ordentliches Wärmepolster um dich herum kreiert.

Diese lang- oder hochflorigen Fleece, wie sie auch im POLARTEC® High Loft™ Material zu finden sind, überzeugen außerdem durch ihr kleines Packmaß, den besonders weichen und wärmenden Tragekomfort und die geschmeidige Oberfläche, die sich leichter unter deine Außenjacke ziehen lässt.

Sportlich und robust sind Fleecejacken aus einem kompakten Strukturfleece, wie es zum Beispiel beim POLARTEC® Power Grid™ umgesetzt wird. Oftmals wird hier ein elastisches Fleece mit einer innenliegenden Waffelstruktur verwendet, um die Atmungsaktivität und den Feuchtigkeitstransport zu verbessern.

Die Waffelstruktur besitzt viele kleine Kanäle, die die Feuchtigkeit und überschüssige Wärme schneller nach außen lassen, während das übrige Material an seinen zahlreichen Kontaktpunkten für angenehm leichte Wärme sorgt. Gleichzeitig wird bei dieser Struktur auch das Eigengewicht erheblich reduziert, da das Fleecematerial im Inneren nicht durchgehend eingesetzt ist.

Ebenfalls elastisch und robust sind so genannte Stretchfleece, bei denen das POLARTEC® Power Stretch® zu den bekanntesten Vertretern gehört. Hierbei verstärken elastische Fasern das Material und verhindern, dass der 4-Wege Stretch nach kurzer Zeit ausleiert.

Die glatte, verschleißarme Oberfläche verursacht kaum Reibung, sodass du ohne lästiges Bremsen deine Außenjacke darüber ziehen kannst. Auch für Rucksackträger sind die Fleecejacken mit glatter Außenfläche interessant, da sich hier im Unterschied zu anderen Gewebestrukturen kein Pilling bilden kann. Im Inneren der Stretch-Fleecejacken findest du hingegen das klassische, weiche und flauschige Fleecematerial.

Hersteller wie Ortovox haben mit dem Merinofleece noch eine ganz besondere Form der Fleecejacke geschaffen. Hierbei werden nicht nur synthetische, sondern auch natürliche Materialien eingesetzt, sodass du auf der Innenseite von den anschmiegsamen, geruchshemmenden und wärmenden Eigenschaften der Merinowolle profitierst, während die Jacke von außen durch die robusten Kunstfasern an Strapazierfähigkeit gewinnt.

Fleecejacken mit smarten Features

Mit einigen ausgeklügelten Details lässt sich der Tragekomfort deiner Damen Fleecejacke unabhängig vom Material noch weiter erhöhen. Wenn du deine Fleecejacke häufig unter Regen- und Softshelljacken trägst, sind Modelle mit Daumenschlaufen am Ärmelbündchen sinnvoll. Diese halten auch ohne Überziehjacke deine Handgelenke zuverlässig warm und sorgen dafür, dass der Ärmel nicht nach oben gezogen wird, wenn es Zeit wird, die Hardshell darüber zu ziehen.

Fleecejacken mit hoch angesetzten Fronttaschen sind für das Tragen eines Rucksacks besonders gut geeignet, da dir hierbei der Hüftgurt deines Gepäcks nicht den Zugang versperrt. Trägst du das Fleece hingegen als gemütliche Außenjacke ohne Rucksack, sind die niedrigen Fronttaschen besser geeignet, um die Hände bequem darin zu wärmen. Mit einer Oberarmtasche oder Brusttasche wird der Stauraum zusätzlich noch vergrößert.

Zu den funktionellen Features gehört außerdem die Ausstattung mit oder ohne Kapuze, wobei zahlreiche Fleecehoodys auch noch einen Kragen besitzen, damit der Hals bei geschlossenem Reißverschluss auch dann warm bleibt, wenn du die Kapuze nicht überziehst. Zu guter Letzt machen selbst die kleinsten Details wie die Zipper einen Unterschied aus, wobei die hochwertigen Reißverschlüsse von YKK® in Sachen Zuverlässigkeit, Leichtgängigkeit und Langlebigkeit so gut wie unerreicht sind.

Wie pflege ich meine Fleecejacke richtig?

Damit gemütliche und sportliche Damen Fleecejacken ihre atmungsaktiven und wasserabweisenden Funktionen behält, sollte sie regelmäßig gewaschen und bei Bedarf imprägniert werden. Viele Hersteller von Fleecebekleidung empfehlen wie wir selbst auch die Reinigungs- und Imprägniermittel von Nikwax, die sich durch ihre umweltschonende Zusammensetzung, einfache Handhabung und hohe Leistung auszeichnen.

Mit einem Reinigungsmittel wie Nikwax Tech Wash® kannst du Flecken, Schweiß und Verschmutzungen Material- und umweltschonend entfernen. Schmutzpartikel können schließlich ebenso wie die Salze und Fette, die unsere Haut abgibt, die Atmungsaktivität und die Wärmeleistung einer Fleecejacke beeinträchtigen. Nach der Reinigung kannst du deine Fleecejacke außerdem mit Nikwax Polar Proof® gegen erneute Verschmutzungen und gegen Nässe schützen.

Wozu ein Fleece überhaupt imprägnieren?

Auch die beste Imprägnierung wird eine Fleecejacke nicht dauerhaft vor eindringender Nässe schützen. Das ist schließlich auch nicht die Aufgabe von Fleece, da die offene, luftige Struktur vor allem als atmungsaktives Wärmepolster gedacht ist. Trotzdem ist es natürlich erfreulich, wenn nicht jeder kleinste Tropfen sofort zu dir durchdringt.

Die Nikwax Polar Proof® Imprägnierung bildet dabei keine geschlossene Schicht, sondern legt sich wie ein Mantel um die einzelnen Fasern, sodass die Feuchtigkeit zwar außen abperlt, die Zwischenräume aber offen bleiben, um Wasserdampf und überschüssige Wärme weiterhin nach außen zu transportieren.

Mit dieser Pflege hast du so schließlich noch länger Freude an deiner gemütlichen Fleecejacke und erhältst ihre warmen, weichen und schützenden Eigenschaften.

Finde jetzt in unserem Shop die Damen Fleecejacke, die zu dir passt und fühl dich bei all deinen Outdoor Aktivitäten im ganzen Jahr rundum wohl! Sind noch Fragen offen? Dann schreib uns eine Mail, ruf an oder komm in unserem Bonner Laden vorbei – wir helfen dir gerne bei der Suche nach der passenden Fleecejacke!

Fleecejacken Damen - Bequeme, warme Midlayer

Die Fleecejacken für Damen sind der Inbegriff eines bequemen Allrounders, der inzwischen nicht nur die Outdoor Welt, sondern auch immer mehr den Alltag erobert. Und das zurecht! Immerhin haben gemütliche und sportliche Damen Fleecejacken inzwischen auch ihre schicke Seite entdeckt und sind in den unterschiedlichsten Designs zu haben. Die Übersetzung vom englischen Begriff Fleece für Flausch zeigt dabei schon die wichtigste Eigenschaft dieser funktionellen Outdoor Bekleidung: Es muss weich, leicht und natürlich möglichst flauschig sein!

Damen Leichte, warme Zwischenschicht

Fleecejacken Damen - Bequeme, warme Midlayer: So kannst du deine Fleecejacke im Winter als isolierende Schicht unter der Regenjacke oder Softshell tragen und hast gleichzeitig eine luftige, leicht wärmende Außenjacke für die kühlen Sommerabende. Die dicken und dünnen Fleecejacken unserer Hersteller wie Montane, Mountain Equipment oder Ortovox sind dabei nicht nur aus rein synthetischen Fasern, sondern auch mit natürlichen Fasern wie Merinowolle erhältlich. Schließlich haben gerade die Merinofleece Jacken sich durch ihre geruchshemmende Wirkung und ihren einzigartigen Tragekomfort bewährt.

1 Artikel

1 - 1 von 1 Artikel(n)