TÜV-zertifizierte Nachhaltigkeit

Tatonka gehört zu den seltenen Unternehmen, die schon lange vor dem öffentlichen Interesse an Nachhaltigkeit auf soziale und ökologische Verantwortung gesetzt haben. Auf den ersten Blick scheint das mit dem Label "Made in Vietnam" zwar im Widerspruch zu stehen, aber es lohnt sich, einmal genauer auf die Bedingungen zu schauen, unter denen Tatonka produziert.

Zum einen fertigt die Marke seit ihrer Gründung ausschließlich selbst, was kaum ein anderer Hersteller sich auf die Fahne schreiben kann. Zum anderen setzt Tatonka viele Nachhaltigkeitsthemen schon lange um, wie zum Beispiel die Reduzierung von Verpackungsmaterial, die Zusammenarbeit mit Behindertenwerkstätten beim Verpacken bestimmter Produkte, einen wachsenden Anteil recycelter Materialien und nicht zuletzt die einzigartige Open Factory.

Transparenz zum Nachprüfen

Von Anfang an hat Tatonka großen Wert darauf gelegt, an ihren firmeneigenen Standorten in Vietnam größtmögliche Transparenz zu zeigen, damit sich jeder selbst davon überzeugen kann, wie die Arbeitsbedingungen vor Ort aussehen. Aus diesem Grund hat der Hersteller das einmalige Open Factory Projekt ins Leben gerufen, bei dem jeder, der daran interessiert ist, sich die Fabrik während der laufenden Produktion selbst anschauen kann.

Da ist es kein Wunder, dass Tatonka seit Jahren immer wieder die strengen Prüfungen nach dem SA8000 Sozialstandard besteht, ein international anerkannter Standard für die sozialen Arbeitsbedingungen. Der TÜV Rheinland überprüft die zahlreichen Kriterien und stellt nach erfolgreichem Bestehen das Zertifikat für eine Dauer von 3 Jahren aus.

Auf diese Art und Weise kann Tatonka und auch die dazugehörige Marke Tasmanian Tiger sicherstellen, dass auch in einem weiter entfernten Produktionsstandort wie in Vietnam die Menschenrechtskonventionen, die Arbeitsnormen der ILO (International Labour Organisation) und der SA8000 Standard dauerhaft eingehalten werden.

Nachhaltig reparieren statt wergwerfen

Und auch in der Firmenzentrale in Dasing steht soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit im Fokus. Daher gibt es dort zum Beispiel einen Reparaturservice, der nicht nur Ersatzteile bereitstellt und austauscht, sondern auch dafür sorgt, dass ältere Rucksäcke, Zelte und andere Ausrüstung nicht wegen verschlissener oder defekter Kleinteile entsorgt werden müssen.

Zur Nachhaltigkeit und einem ressourcenschonenden Umgang mit der Umwelt gehört schließlich auch, dass dich die Produkte für lange Zeit begleiten und weniger neue Ware produziert werden muss.

Zu guter Letzt steht Tatonka natürlich nicht nur für all diese Werte, sondern auch für praktische, bodenständige und funktionelle Ausrüstung, die ein äußerst faires Preis-Leistungs-Verhältnis bietet und dir für lange Zeit treue Dienste leistet.

Tatonka Ausrüstung

TatonkaWas im Jahr 1980 als Mountain Sport GmbH seinen Ursprung nahm und seit 1994 unter Tatonka Ausrüstung bekannt ist, hat sich inzwischen zum international anerkannten Hersteller für Outdoor Equipment und Bekleidung entwickelt. Der charakteristische Bison im Logo heißt in der Sprache der Sioux "Tatonka" und findet sich heute an Rucksäcken, Jacken, Zelten und Kochern auf Trails in der ganzen Welt wieder.

Das deutsche Familienunternehmen mit dem Bison

Der Gründer Winfried Schechinger hat dabei seinem Sohn und Nachfolger Andreas Schechinger vor allem eine nachhaltige Produktion vermacht, die bis heute einzigartig ist. Die Produkte, die beispielsweise in Vietnam gefertigt werden, entstehen in der firmeneigenen Fabrik, die 1989 nach europäischen Standards aufgebaut wurde.

Neben dieser Open Factory, die selbst während der Produktion offen für Besucher ist, gehören recycelte Materialien, plastikfreie Verpackungen und höchste soziale Standards fest zur Firmenphilosophie. Zusammen mit den langlebigen, hochwertigen Produkten wird Tatonka so zum Musterschüler unter den Outdoorherstellern.

57 Artikel gefunden

1 - 24 von 57 Artikel(n)